Grenzwerte…

Heute Abend berät die Koalition…erneut…darüber, was mit alten Diesel-Autos passieren soll.

Worum geht´s nochmal?

Irgendwas war mit den Werten nicht in Ordnung, die hinten aus dem Auspuff kommen.

Und warum war das nochmal so entscheidend?

Der schlechte Wert am Ende des Auspuffs ist verantwortlich für die schlechten Werte in der Luft (und wir reden hier nur und ausschließlich von Stickstoffdioxid!).

Und warum sind die schlechten Werte in der Luft jetzt so schlimm?

Nun, man hat herausgefunden, das diese Werte uns krank machen. Und dann hat man gleich einen Grenzwert festgelegt, der uns sagt: Ab hier wird´s richtig böse…

Also will man die Autos nur deshalb verbannen/verbessern, damit ein bestimmter Grenzwert eingehalten wird?

Richtig. Nur darum geht es.

Nun findet sich hier: Dtsch Arztebl 2018; 115(38): A-1645 / B-1387 / C-1375
https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=200863

eine interessante Abhandlung zu genau diesem Grenzwert.

„Fazit:

  • Die Analyse der Studiendaten zu Feinstaub und NO2 entbehren einer soliden wissenschaftlichen Basis.
  • Die derzeitigen Grenzwerte für Feinstaub und NO2 sind daraus nicht ableitbar, ebenso die hochgerechnete Mortalität.
  • Dieser Beitrag soll einer Versachlichung der Diskussion dienen. Sie ist keine „Absolution“ für die unverantwortlichen Manipulationen wesentlicher Teile der Autoindustrie bezüglich des Schadstoffausstoßes.“

Auf den letzten Punkt in diesem Fazit möchte ich ausdrücklich hinweisen!

Dennoch streitet man hier monatelang mit viel Energie und Personalaufwand über etwas, das offenbar durch rein gar nichts bewiesen ist: Einen (imaginären?) Grenzwert, aus dem weitreichende Konsequenzen abgeleitet werden.

Hätte man nicht viel besser Zeit und Geld in die Frage investiert, wie man Ballungsräume insgesamt vom Verkehr entlasten kann (ÖPNV etc.). Denn insbesondere der Feinstaub scheint weit mehr für Gesundheritsschäden verantwortlich zu sein.

Und Feinstaub entsteht vor allem durch Reifenabrieb.
Reifenabrieb wiederum entsteht durch Verkehr.

Und wohlgemerkt: Die Menschen, die da heute beraten, wollen offenbar nicht, das sich der Individualverkehr reduziert. Jeder soll mit seinem Auto ungehindert in Ballungsräume kommen, wenn er das möchte.

Das halte ich einmal mehr für „grenzwertig“…

Schreibe einen Kommentar