Puh! Ingenieure doch nicht schuld an BER-Pleite…

Ich habe es von Anfang an nicht glauben können: Deutsche Ingenieure sollen schuld sein an den Baupleiten der Großprojekte in Deutschland?

Niemals.

Mein Bauchgefühl hat mir von Anfang an gesagt, da kann etwas nicht stimmen.

Und jetzt ist es raus: Es war gar kein Ingenieur an für die Planung der Rauchmeldeanlage zuständig. Es war nur ein einfacher technischer Zeichner!

Puh! Damit ist der Ruf der deutschen Ingenieure wieder hergestellt – wußte ich´s doch!

„Jeder Bäcker darf Brandschutzkonzepte erstellen“ – juristisch gesehen. So stand es in der Online-Ausgabe der Berliner Zeitung.

http://www.berliner-zeitung.de/hauptstadtflughafen/falscher-ber-ingenieur-baecker-duerfen-brandschutz-planen,11546166,27611540.html

Damit ist der Beweis erbracht, das deutsche Ingenieurskunst weiterhin einmalig ist auf der Welt.

Jetzt müssen sie in Berlin, Hamburg, Stuttgart und Hildesheim (auch bei unserem Bahnhof gibt´s reichtlich Probleme!) nur noch die Bäcker rausschmeissen…

 

Zeit- und Kostenexplosion…

Drei grosse Projekte beschäftigen derzeit die Berichterstattung in Deutschland. Allen gemeinsam sind folgende Eigenschaften:

  • das Projekt wird deutlich später fertig, als ursprünglich geplant
  • es gibt weit mehr als nur eine Terminverschiebung
  • das Projekt wird deutlich teurer als ursprünglich geplant
  • es gibt weit mehr als nur eine „Kostenneuberechnung“

Flughafen Berlin-Brandenburg (BER)

Kosten geplant: 2,0 Milliarden €

Kosten aktuell:  4,3 Milliarden €

Erster genannter Fertigstellungstermin: 03.06.2012

Fertigstellungstermin mitgeteilt Dezember 2012: 27.10.2013 (infrage gestellt!)

Fertigstellungstermin mitgeteilt Anfang 2013: „irgendwas mit „14“ am Ende…(Horst Amann, Geschäftsführer Technik/Betrieb des Flughafens Berlin Brandenburg auf Tagesschau.de)

Aktueller Fertigstellungstermin: „Teileröffnung noch 2013“ (Hartmut Mehdorn im Spiegel-Interview Juni 2013)

Update 08.01.2014: „Eine Eröffnung 2014 wird es nicht geben.“ (Klaus Wowereit, Aufsichtsratsvors. in der Presse)

Bahnhof Stuttgart 21

Kosten geplant: 4,0 Milliarden €, 5,6 Milliarden € ( zzgl. 1,2 Mrd. „Risiken“ – Stand 7.2.13)

Kosten aktuell:  6,8 Milliarden € ( die „Risiken“ sind jetzt fixiert – Stand 28.10.13)

Erster genannter Fertigstellungstermin: 2019

Aktueller Fertigstellungstermin: 2021 (bekräftigt von Dt. Bahn 28.10.13)

Elbphilharmonie in Hamburg

Kosten geplant: 77 Millionen €

Kosten aktuell:  800 Millionen € ( Stand 7.2.13: 575 Millionen €)

Erster genannter Fertigstellungstermin: 2010

Aktueller Fertigstellungstermin: 2017

Ich werde diesen Eintrag regelmäßig pflegen und ergänzen. Mal sehen, was sich so entwickelt. (Starteinträge: 26.12.2012)